Erste Hilfe-Kurs

Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Ort des Verkehrsunfalls

Im Rahmen der Führerscheinausbildung ist ein 6-stündiger Erste Hilfe-Kurs zur "Unterweisung in den lebensrettenden Sofortmaßnahmen am Unfallort" zu absolvieren. Wenn du schon vorher einen solchen Kurs besucht hast, ist dieser gültig und muss nicht noch einmal wiederholt werden.

Jeder von uns kann tagtäglich in die Lage kommen, dass ein Mitmensch Erste Hilfe benötigt. Mit dem Erlernen und Wissen, welche Maßnahmen bei Verletzungen gesetzt werden sollen und wie man sich im Falle eines Unfalls verhalten soll, ist es schon mit wenigen, leicht erlernbaren Handgriffen möglich, rasch lebensrettende Sofortmaßnahmen zu setzen und dadurch Leben zu retten.
Erste Hilfe ist dazu da, die Lücke zwischen dem Unfall und dem Eintreffen professioneller Hilfe zu überbrücken. Können schwere Verletzungen rasch versorgt werden, steigert dies die Überlebenschancen der Unfallopfer enorm. Wer einen Erste Hilfe-Kurs besucht hat, weiß, was er in solchen Notfall-Situationen zu tun hat.